Bildschirmfoto 2018-12-04 um 12.23.24

Beziehung – aber richtig!

Für jedes Problem, ganz egal wie groß oder klein gibt es eine Lösung, das bedeutet aber nicht, dass nur du nach dieser Lösung Ausschau halten musst.

Liebe bedeutet nicht, dass du alles hinnehmen und ertragen muss! Nach mehrfachen erfolglosen Anläufen endlich die harmonische Zweisamkeit zu leben, sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und das Risiko ist hoch von den Strömen des Lebens mit unbekanntem Ziel mitgerissen zu werden. Aber es gibt auch so genannte Anker wie,

Glaubenssätze, Affirmationen oder Thesen. Diese „Anker“ können eine echte Stütze sein, um sich auf dem Weg zur Zweisamkeit nicht selbst zu verlieren oder gar die eigenen Bedürfnisse zu verleumden.

Hier findet ihr die 14 wichtigsten Thesen!

 

14 Thesen die dich immer stützen werden:

Punkt 1: Schaue bevor du einen Schritt machst, egal in welche Richtung, erst einmal tief in dich und frage dich, ob du auch die Konsequenzen deines Tuns bedacht hast

Punkt 2:Was auch immer in deinem Herzen vorgeht, dein Partner kann dir nun einmal nicht in den Kopf sehen, also überwinde deine Angst, dass du ihn verlieren könntest und sprich aus, was dich beschäftigt. Nur so kann dein Gegenüber dich wirklich kennen und lieben lernen

Punkt 3: Rücksicht ist um ein vielfaches schmerzhafter als die blanke Wahrheit. Nur die Wahrheit bringt dich an dein Ziel, auch wenn es manchmal weg tut und dich ängstigt.

Punkt 4: Frage dich immer, wie du dich fühlen würdest, wenn jemand mit dir so umgeht, wie du es mit deinem HM vor hast?

Punkt 5: Beende SOFORT das ständige fühlen, spüren und erahnen wollen. Ganz egal welche Kräfte du auch immer glaubst zu haben, wir leben alle im Hier und Jetzt.

Punkt 6: Du kannst nicht in der spirituellen Welt leben und in der materiellen Welt fordern!

Punkt 7: Wenn du bereit bist, dich für dein vermeintliches Glück zu verbiegen, wer bist du dann nach mehreren Anläufen? In jedem Falle nicht du! Wie kannst du erwarten um deiner Selbst geliebt und geachtet zu werden, wenn du selbst nicht einmal weißt, wer du eigentlich bist?

Punkt 8:Um dein Gegenüber überhaupt richtig einschätzen zu können, nimm die Fakten, die du bisher über ihn hast. Schreibe dir die Charaktereigenschaften auf und vergleiche dann, ob deine Anspruchshaltung überhaupt bestand hat, in 99,9 % aller Fälle kannst du nun einmal nicht erwarten das eine Zitronenfalterauch Zitronen faltet

Punkt 9:Zwinge dich wenn es sein muss, selbst dazu, endlich genau das zu sagen, was du fühlst und nicht das, was du meinst, was er hören will. Es ist völlig egal, ob dich jemand verlässt, weil du die Wahrheit sagst, denn was willst du mit einem Menschen, der dich nur dann „liebt“ wenn du bist, wie er dich haben will?

Punkt 10:Akzeptiere jede Aussage deines Gegenübers, denn nur so wird er begreifen, dass er nicht mit dir machen kann was immer er will. Manche Herzensmenschen machen aus dir ihre ganz persönliche Fernbedienung, denn sie wissen durch die bisherige, gemeinsame Vergangenheit nur zu gut, auf welche „Knöpfe“ sie drücken müssen um dich handzahm zu halten. Wenn dein Gegenüber weiß, dass auf dein Wort verlass ist, sprich dass du tust, was du sagst, wird er sich zehn Mal überlegen, was er für „Ansagen“ er macht.

Punkt 11:Aus jedem noch so tief sitzenden Schmerz kann man auch etwas Wunderbares erschaffen, wenn du dein Selbstmitleid beendest und dich den Tatsachen stellst, auch wenn du dein vermeintliches Glück in genau diesem Wunschpartner nun einmal nicht findest!

Punkt 12:Jede Art von Erwartungshaltung hat in der Liebe nichts zu suchen!

Punkt 13:Nur klare Wege ergeben auch klare Ergebnisse!

Punkt 14:Habe keine Angst vor dem Leben und erst recht nicht vor der Liebe. Es ist völlig normal, dass man nicht immer auf Gegenliebe stößt. Nimm das nicht zum Anlass, um dich in deine Ecke zurückzuziehen, sondern siehe es als Chance, denn wer sagt denn, dass seine Absage dein Verlust ist?!

Wenn du deine Stützen beachtest, dann kannst du dich tatsächlich fallen lassen, denn dein Halt ist die allumfassenden Liebe, die dich für alle Zeit unwiderruflich durchströmen wird. Ähnlich wie der Fluss deines Blutes ist der Fluss des Lebens! Man kann ihn nicht aushalten und selbst wenn man den Fluss kurz staut (aufhält) sorgt allein die brachiale Energie des Elementes dafür, dass alle Grenzen gesprengt werden.

Vertraue auf diese Liebe und schreite ohne Angst, mit festem Tritt in die Zukunft.

Eure Yara