Der klassische Liebeskummer ist, wie ein Stein, den wir in allen lebenswichtigen Organen spüren. Wie eine schwere und unheilbare Krankheit strahlt er in jede Faser unseres Körpers und raubt uns jeden Mut und jeden Funken der Hoffnung.

Ein scheinbar unaufhörlicher, stechender Schmerz, den wir bereits kennen und doch nie wieder durchleben wollten!

Es reißt uns im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter Füßen weg, wenn wir wieder einmal feststellen müssen, dass wir vor einem Scherbenhaufen stehen. Dabei war alles perfekt.

Der erste Blick, die wunderbaren und nie zuvor so erlebten, gemeinsamen Momente liegen nun in tausend Einzelteilen, zerschmettert am Boden.

Wir fragen uns, ob alles was wir aufbauen, von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist? Ob wir uns dem Anderen je sicher sein können? Wie sinnvoll ist es, dann überhaupt wieder aufzubauen? Fragen über Fragen die nur eines bewirken, sie halten uns am Boden!

Unser Lebenstraum ist es das Leben mit einem Menschen teilen zu dürfen, den wir lieben und der uns liebt. Ein wunderbarer Traum von einem Seelenpartner der zerplatzt ist wie eine kitschige Seifenblase.

Selbstverständlich gibt es diverse Lebenshilfebüchlein die hier Abhilfe versprechen, aber Fakt ist, dass am Anfang, also wenn der Liebeskummer noch frisch ist, nur die Ablenkung hier wirklich für eine kurze Verschnaufpause vom Seelenschmerz sorgen kann. Sobald Sie jedoch zur Ruhe kommen, rollt die riesige Welle der Trauer unwiderruflich auf Sie zu. Wer hier wegläuft und nicht „wahrhaben“ will macht einen Fehler.

Lassen Sie sich Zeit, um zu trauern, vermeiden Sie es, sich gleich aus Rache oder um sich der eigenen Begehrlichkeit zu versichern, mit diversen Online-Dating Portalen zu befassen. Hier wird der Kummer lediglich in eine Kiste verpackt und in die hinterste Ecke der Seele verräumt, aber keinesfalls verarbeitet. Ganz nebenbei verhalten Sie sich schuldhaft, weil Sie hier in Aussicht stellen, dass man ihnen näher kommen kann, sie kennenlernen darf und das eine Beziehung mit einer Traumfrau winkt, die eigentlich alles andere als bereit für eine neue Bindung ist.

Auch wenn Sie es sich jetzt nicht vorstellen können, steht Liebeskummer auch für einen Neuanfang. 

Der Weg aus dem Liebeskummer führt immer zurück zum eigenen Selbst. Die alte Weisheit: „ Was uns nicht umbringt, macht uns stärker…“, hat durch aus einen wahren Kern!

Schmerz läutert uns und sorgt am Ende für eine glasklare Sicht, aber dazu muss man erst Überwinden, was momentan unüberwindbar scheint.

Es gibt diverse Methoden mit dem Liebeskummer umzugehen und diesen zu überwinden, der Sinnvollste ist allerdings das Durchleben, analysieren und es als Lebensabschnitt zu sehen und nicht als Bestrafung.

Leben Sie, denn wer hat gesagt, dass das Leben einfach ist?

Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

(François de La Rochefoucauld)

Sie werden es „überleben“ wenn Sie ihr Herz nicht verschließen, werden Sie gestärkt aus dieser Erfahrung hervorgehen.

In nicht allzu ferner Zukunft sind sie wieder Sie selbst und Sie werden ein umwerfendes Charisma versprühen, das jedem Mann auffallen dürfte.

Wenn sie ihn nun gefunden haben – egal ob es nun eine Zufallsbekanntschaft ist oder Sie Ihrem Herzensmann beim gezielten Online-Dating finden, betrachten Sie Ihre Chancen nicht mit einer rosaroten Brille, sondern vielmehr mit wachem und klarem Blick.

Stehen Sie zu sich selbst, erlauben Sie sich, für Ihre Bedürfnisse einzustehen. Stellen Sie niemals Vergleiche an.

Es gibt kein Allheilmittel, wie man die künftige Beziehung leben kann, denn Liebeskummer gehört zum Leben dazu, aber es gibt ein Allheilmittel um die eigenen Träume zu verwirklichen!

 

Einfach machen und atmen, mit allen daraus entstehenden Konsequenzen!

Lichtvolle Woche, eure Yara